Archiv

Tjaa, kleine Biographie über eine supertolle, französische Schauspielerin (tu connais, je suis foule).

Also:

Spätestens seit ihrer Rolle der sexuell unterdrückten Tereza in Philip Kaufmans freizügigem Liebesmelodram "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" (1987) gilt die schwarzhaarige Kindfrau als eine der jungen französischen Erotikstars. Ihr Spiel ist das Spiel der Blicke und Gesten.

Bereits als 20-Jährige macht die Schauspielschülerin von Vera Gregh (Konservatorium in Paris) ihr professionelles Schauspieldebüt in der französischen Filmproduktion "Les Nanas/The Chicks" (1984). Nur ein Jahr später erregt ihre Rolle als leidenschaftliche Schauspielschülerin in André Téchinés "Rendez-Vous" (1985) große Aufmerksamkeit. Sie wird mit dem Romy Schneider-Preis ausgezeichnet. Ein gelungener Karrierestart. Das Elternhaus - der Vater Regisseur, die Mutter Schauspielerin - trägt mit dazu bei.

Juliette Binoche kommt unter den bekannten Regisseuren Jean-Luc Godard und ihrem späteren Lebensgefährten Leo Carax (1988 bis 1991) zu weiteren Hauptrollen: in der modernen Bibelgeschichte "Maria und Joseph" (1985) und der Gangsterballade "Die Nacht ist jung" (1986, mit Michel Piccoli). Es folgt Philip Kaufmans Filmerfolg "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins".

Binoche kehrt aus den Staaten nach Frankreich zurück und besucht die USA nur gelegentlich. In dem Episodenfilm "Verführerische Geschichten/Die Liebe, das Leben und alles Andere" (1991) spielt Binoche die polnische Prostituierte Mara. Ihre melodramatische Rolle einer jungen Bürgerlichen, die einen krassen Außenseiter der Gesellschaft liebt - "Die Liebenden von Pont Neuf" (1991) - macht Juliette Binoche endgültig zum Star. 1992 wird sie dafür mit dem europäischen Filmpreis Felix ausgezeichnet.

Ein weiterer Meilenstein wird Louis Malles "Verhängnis" (1992): Ein 50-jähriger Politiker verliebt sich in die Freundin seines Sohnes und beschwört eine Katastrophe herauf. Im gleichen Jahr sieht man die Binoche auch in "Stürmische Leidenschaft". In Krystof Kieslowsks Trilogieauftakt "Drei Farben: Blau" (1993) brilliert sie als Witwe, die sich durch die Musik aus ihrer Agonie befreit. Frankreich huldigt ihr als beste Schauspielerin mit der Goldenen Palme und dem César.

Als gelungen gelten auch Réne Cleitmans Romanverfilmung (nach Jean Giono) "Der Husar auf dem Dach" (1995), mit Oliver Martinez, sowie Chatal Akermans Liebeskomödie "Eine Couch in New York" (1985, mit William Hurt). Anthony Minghellas oscarüberschüttetes Melodram "Der englische Patient" (1996) wird auch für Juliette Binoche ein Riesenerfolg. Von den neun Oscars nimmt die Binoche einen als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle der Krankenschwester entgegen. Auf den Filmfestspielen in Berlin wird sie darüber hinaus mit dem Bären als beste Darstellerin ausgezeichnet.

Weitere Filme mit Juliette Binoche: "Drei Fraben: Rot" (1994), "Alice und Martin" (1997), "Eine leidenschaftliche Affäre", "La veuve de Saint Pierre" (beide 1999), "Code Unbekannt" und "Chocolat" (beide 2000), "Jet Leg - Wo die Liebe hinfliegt" (2002), "Caché" (2005).

 

6.1.07 19:53, kommentieren

So hier mal was zu meinen Allesliebsten Friends:

Lena:>> Best Shoppergirl; Hab dich meeeega dolle Lieb und will dich nicht missen 

Marie G:>> Tja bei dir isses genauso ich würd dich supermega vermissen wenn du nicht da wärst 

Sarah:>> KLEINES Mausi hab dich super doll Lieb meine Kleine

Alex:>> Wenn du bloß nicht so weit weg wärst

Laura P:>> Komm her zu mir *knuddel*

Marie S:>> Süüüüüüüpergirl

Stefan:>> Mein Saufbruder und Zahleman

Tomi:>> Der mit dem Bacardi RAZZ tanzt

Nicoletta:>> Süßes Mausi ... HDGDL

So und jezz was allgemeines:

An alle Punker und solche die welche werden wollen: >> RULEZ

An die COOLEN:>> Immer das Feuerzeug baumeln lassen

An die ganz schweren Fälle:>> Kopf hoch !!!

An alle Rumänen:>> Love you so much

 

 

 

6.1.07 20:11, kommentieren

So meine Family is was schwer

1.MOMO:>> Love you so much meine kleine

2.SHARI:>> Trotz streiten LUV YU

3.DAD:>> Welcome to Germany

+

Oma Leni,Oma Lotte, alle ( toten) Opas und wer hier sonst noch stehen will HEGDL

6.1.07 20:14, kommentieren

Un article pour le meilleur footballeur en monde.

Je t´aime

Vous êtes le meilleur et le plus celebre footballeur en monde et je souhaiter bonne chance á vous......

6.1.07 20:18, kommentieren

Tjaa. nochmal einen wundervolle Schauspielerin:

Natalia Wörner

(* 7. September 1967 in Stuttgart) ist eine deutsche Schauspielerin.

Nach dem Abitur ging sie nach New York und studierte an Lee Straussberg Actors Studio Schauspiel. Danach ging sie zurück nach Deutschland. Sie wurde 2000 mit dem Deutschen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin in einer Hauptrolle - Fernsehfilm/Mehrteiler ausgezeichnet. Beim Dreh von irren ist männlich lernte sie Herbert Knaup kennen, mit dem sie bis 2001 liiert war. Seit dem Dreh von Miss Texas lebt Wörner mit dem Kanadier Robert Seeliger zusammen. Gemeinsam mit ihm überlebte sie Weihnachten 2004 die Flutkatastrophe in Kao Lhak (Thailand). Wörner und Seeliger heirateten im Januar 2006. Im April 2006 kam ihr gemeinsamer Sohn Jacob-Lee Seeliger zur Welt.*sweet*

6.1.07 20:21, kommentieren